Workflow & Business Process Management

Was sind Workflow und BPM?

Was sind Workflows?

Workflow sind wiederkrähende Arbeitsabläufe bzw. Geschäftsprozesse. Durch Worklows in ECM werden diese Prozesse, Aufgaben, Verarbeitungsphasen, Behandlungsschemata und Datenflüsse festgelegt. Die Prozesse/Geschäftsprozesse werden also in ECM Informationstechnisch Unterstützt oder sogar teilweise Automatisiert. So haben Worklows in ECM einen Koordinativen, Organisatorischen und Standardisierten Prozesscharakter. [1]

Ziele von Workflows

  • die Qualität der zu unterstützenden (Geschäfts-)Prozesse soll verbessert werden
  • (Geschäfts-)Prozesse sollen vereinheitlicht werden
  • die Bearbeitungszeiten und damit die Kosten sollen reduziert werden
  • die Informationsverfügbarkeit soll erhöht werden
  • Medienbrüche sollen vermieden werden und
  • Erhöhung der Transparenz der (Geschäfts-)Prozesse (Statusermittlung, Dokumentation von Entscheidungen)

Workflow – Kritik und Probleme

  • Durch sich ständig ändernde Geschäftswelt Abweichung vom Workflow
  • Motivationsverlust der Mitarbeiter
  • Monitoring
  • Hemmt die Kreativität

Was ist Business Process Management (BPM)?

  • Analysieren und Erfassen von Abläufen als Prozessmodelle
  • Strukturieren und sinnvolles Untergliedern eines Geschäftprozesses
  • Zuweisen von Verantwortlichkeiten für einzelne Teilaufgaben in einem Prozess
  • Definition von Daten und Dokumenten, welche zur Erledigung der Teilaufgaben notwendig sind
  • Unterstützen der Erledigung von Abläufen durch Ausführung der erfassten Unternehmensprozesse mit dafür vorgesehenen Werkzeugen

BPM – Ziele

  • Senken der Ablaufkosten
  • Senken des benötigten Zeitaufwands
  • Aufdecken von Flaschenhälsen in einem Ablauf
  • Verhindern von mehrfacher Ausführung derselben Arbeiten

Abgrenzung Workflow und BPM

grenzeworkbpm

 

 

Quellen

[1]http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/workflow.html#definition